Rückblick 2014 – Aussicht 2015 – Erwartungen?

Das ganze BIOTREFF Vilshofen-Team – 13 Personen an der Zahl, möchte sich recht herzlich für Ihr Vertrauen, das Sie uns immer zahlreicher seit der Wiedereröffnung im Oktober 2011 im Parkhotel-Center und insbesondere im Jahre 2014 entgegengebracht haben, bedanken.  Wir merken durch einzelne Bekundungen von Ihnen, dass Sie sich immer wohler bei uns fühlen und über die Qualität der Produkte und das große, teils regionale  und auch exotische Warensortiment sehr zufrieden sind.

Wir konnten unser Sortiment in 2014 ziemlich erweitern; haben Artikel, die Ihnen nicht behagten, ausgelistet und sind Ihren Produktwünschen mit Sortimentserweiterungen entgegengekommen. Wir werden alles daran setzen, dieses Angebot auch in 2015 auszubauen und z.B. noch mehr regionale Waren, die wir direkt von den jeweiligen Bio-Bauernhöfen saisonal ernte- und tagesfrisch abholen, anbieten.

Da wir ja Anfang Oktober 2014 unseren Mittagstisch wegen „wirtschaftlichen Gründen“ aufgeben mussten, haben wir für diesen Teil des Fachmarktes neue Pläne. Wir haben ein Naturholz-Eichenparkett verlegt (übrigens auch im Naturkosmetik-Bereich vor den Kassen) und uns farblich abgestimmte, hohe Regale anfertigen lassen; dort werden unsere landesspezifischen Weine, Liköre und andere Spirituosen angeboten und hie und da eine Weinverkostung stattfinden. Eine kleine Kinder-Spiel-Ecke wird entstehen und das Kunsthandwerk bekommt auch einen repräsentativen Platz. An dem freiwerdenden Platz gegenüber der Käsetheke gibt es zukünftig unsere Tiefkühlwaren (Truhen) und der freiwerdende Platz in der 1. Regalreihe wird entsprechend verlängert; somit ist die Warenpräsentation im Hauptsektor stimmiger.

Da wir und Sie sich unserer/Ihrer Eigenverantwortung als „Aufgewachte/r“ bewusst sind, ist es unser aller Aufgabe, weiterhin konsequent diese vollwertigen Lebensmittel in den Mittelpunkt unseres Einkaufsverhaltens zu stellen und stets mit gutem Beispiel voranpreschen. Vielleicht nehmen sich Ihre zweifelnden und „unwissenden“ Nachbarn, Bekannte und Freunde, die (noch) auf „Ludl“, „Brutto“, „Oldi“, „Jenny“, „Laufland“, etc. schwören, ein Beispiel an Ihnen, weil Sie weniger allergiegeplagt oder vitaler sind als sie? Ganz zu schweigen von der Folgenlast der Industrie-Landwirtschaft auf die Welt und Bevölkerung.

Motor-Salat-Öl

Folgende Aussage (die konventionell hergestellten Nahrungsmittel beinhalten diese Stoffe) ist sehr zutreffend:

Toleranz

111

Wir freuen uns, wenn Sie sich ein paar konstruktive Gedanken und Erwartungen in 2015 über/an uns machen und dies in einer kurzen eMail an: kontakt@treff.bio senden.

Unser Motto: „Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, die Welt ein klein bisschen BESSER zu machen; daran glauben wir und arbeiten täglich daran.“

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Aktuelles, Botschaften, Was uns betrifft ..., Wichtiges/Wissenswertes